Pelletheizung - Heizen mit Holz

Moderne Pelletheizung - Holz als Energieträger

Möchten Sie angesichts der steigenden Energiepreise auf umweltfreundliche Heiztechnologien setzen? Wenn Sie zum Beispiel in Bad Camberg, Limburg oder Idstein leben und Ihre Immobilie noch mit fossilen Brennstoffen heizen, werden Sie feststellen, dass die Heizkosten jährlich ansteigen. Die Brennstoffkosten einer modernen Pelletheizung liegen deutlich unter den Kosten für fossile Brennstoffe. Obwohl die Anschaffungskosten nicht zu unterschätzen sind, machen sich diese schon nach wenigen Jahren bezahlt.

Eine Pelletheizung ist eine echte Alternative zu den gängigen Heizsystemen. Sie können damit das gesamte Haus mit angenehmer Heizwärme sowie Warmwasser versorgen. Für den Betrieb werden zunächst Holzpellets benötigt. Diese stammen meist aus der holzverarbeitenden Industrie und gelten dort als Abfallstoff. Aus Holzspänen und Sägemehl werden maschinell Pellets gepresst. Diese lassen sich als Sackware besonders einfach vertreiben. Zum Teil werden diese aber auch schon über spezielle Lkws angeliefert und über eine Füllrutsche zum Lagerraum transportiert.

Klimaneutral heizen

Eine Pelletheizung besteht meist aus drei Komponenten. Hierbei handelt es sich um den Pelletspeicher, in dem Sie einen ausreichenden Vorrat an Holzpellets lagern. Über eine Förderschnecke werden die Pellets anschließend zum Pelletofen transportiert. In der Brennkammer des Ofens werden die Pellets verbrannt und geben dabei die nötige Heizwärme ab.

Vorteilhaft ist, dass die Verbrennung der Holzpellets nahezu CO2-frei erfolgt. Grund hierfür ist, dass das natürlich gewachsene Holz zuvor eine bestimmte Menge an CO2 aus der Umwelt aufgenommen hat. Beim Verbrennungsvorgang wird auch nur das gespeicherte CO2 verbrannt und keines zusätzlich produziert. Auf diese Weise sind Pelletheizungen nicht nur energieeffizient, sondern auch überaus umweltfreundlich bzw. klimaneutral.

Alter Öltank als Pelletlager

Hier bei Thies können wir Ihnen zu einer solchen Pelletheizung verhelfen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Einzelbefeuerung oder um eine Pellet-Zentralheizung handelt. Sie können hiermit einzelne Häuser bis hin zu Gebäudekomplexen beheizen und mit Warmwasser versorgen. Es handelt sich um hochmoderne Heizöfen, welche mithilfe eines integrierten Thermostats die Pellet-Zufuhr automatisch regeln. Der Brennvorgang lässt sich individuell der gewünschten Leistung anpassen. Letztlich wird hierüber ein Warmwasserspeicher erhitzt, der das Wasser entweder in ein Heizungssystem weiterleitet oder als Brauchwasser zur Verfügung stellt.

Beachten Sie bitte, das für die Lagerung von Holzpellets gewissen Sicherheitsanforderungen zu beachten sind. Neben einer Unterdruckregelung und einem Sicherheitswärmetauscher darf eine Rückbrandsicherung nicht vergessen werden. Für die Lagerung sollte bestenfalls ein geeigneter Lagerraum zur Verfügung stehen. Abhilfe schaffen flexible Gewebetanks, in denen die Pellets eingefüllt werden können. Besonders wichtig ist eine trockene Lagerung, damit diese von der Heizung problemlos verbrannt werden können.

Pelletheizung in Kombination

Unsere Experten können Ihnen alle nötigen Schritte eingehend erklären, wenn auch Sie auf eine solch nachhaltige Heiz-Technologie setzen möchten. Ähnlich wie bei einer Wärmepumpe, einer Solarthermie- oder Photovoltaik-Anlage gehört auch die Pelletheizung zu den nachhaltigen Technologien. Diese werden von staatlicher Seite umfassend gefördert. Hier bietet die Kreditanstalt für Wiederaufbau mehrere Förderprogramme an, mit denen sich die Anschaffungskosten einer Pelletheizung minimieren lassen. Unsere Experten können Sie gerne hierzu beraten.

Hier bei der Thies GmbH können wir Ihnen moderne Pelletheizungen empfehlen und bauen diese auf Wunsch auch gleich bei Ihnen ein. Über unseren Kostenrechner können Sie sich im Vorfeld informieren, mit welchen Kosten Sie in etwa rechnen müssen. Nach wie vor sollten Sie jedoch nicht vergessen, dass sich eine Pelletheizung schon nach wenigen Jahren amortisiert und zudem nur geringe Wartungskosten verursacht.

Wieviel kostet eine neue Heizung?

Beratungstermin mit Experten vereinbaren.

06434 7054